Getriebe überholen

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer ein Getriebe selbst überholen will, kann dies mit Sicherheit nicht mit einer noch so gut geschriebenen Anleitung! Das ist wichtig zu wissen. Wer allerdings schon einmal an einem Workshop teilgenommen hat oder wer einfach aus der Übung gekommen ist ( Weil man nicht jede Woche mal ein Getriebe überholt), der kann sich die einzelnen Schritte mit einer der folgenden Anleitungen in Erinnerung rufen. Oft vergisst man Kleinigkeiten, z.B. wo die Lager mit einer Abdeckung liegen oder wie man das hintere Lager der Antriebswelle abzieht ohne das Ölschleuderblech zu verbiegen. Ich schreibe hier keine eigene Anleitung, das können Andere besser und haben es auch schon getan. Die umfangreichste Beschreibung stammt von Hans, einem Moderator der 2-ventiler. Er ist ein unermüdlicher Autor von Anleitungen, die auch immer noch den theoretischen Hintergrund erläutern. Damit sind seine Abhandlungen auch für denjenigen interessant, der sich nur mal informieren will. Danke dafür Hans! Alle seine Beiträge befinden sich in der [Datenbank] der 2-ventiler. Wer sie herunterladen will, muss sich in diesem Forum zunächst auch anmelden. Auch in dieser Datenbank befindet sich eine Liste der erforderlichen [Ersatzteile] mit BMW-Teilenummer und ein [Formular] zur Berechnung der Distanzscheiben für die drei Getriebewelle.

Eine kürzere und sehr brauchbare [Anleitung] hat Jörg Hau aus der Schweiz auf seinen "Motorcyclar Pages" auf englisch verfasst. Das Problem: Alles ist auf englisch, wenn auch in einfacher Sprache. Da müssen die meisten ein paar Vokabeln nachschlagen, aber es lohnt!

In seinem Buch "BMW-Zweiventiler repariert und optimiert" beschreibt Helmut Heusler, wie man mit einfachsten Werkzeugen ein Getriebe zerlegt und wieder zusammengebaut. Das täuscht ein wenig über die praktischen Probleme, die man bei der ersten Überholung hat. Aber wenn man nur nachliest, wie es auch gehen könnte, ist schon die Anschaffung dieses Buchs Wert. Es wurde von Andy Schwiezer im [Bodensteiner Verlag] veröffentlicht und ist das dritte in einer Reihe von bisher vier reich bebilderten Büchern über die Zweiventiler-Boxer.

Stand 2.1.2017