Hallgeber defekt ?

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Drifter aus dem KleineBoxer Forum [1]


Das Zündsystem besteht aus mehreren Teilen als nur dem Hallgeber. Defekte treten in dieser Reihenfolge auf: Zuleitungssystem ab Zündschloss - Zündspule - Hallgeber - Zündbox. Nimm Dein Volt-Ampère-Ohm-Messgerät und los geht's:

1. Tank runter. Voltmeter an Klemme 15 Zündspule (schwarz) und Masse. Spannung muss gleich Batteriespannung sein. Wenn nicht, Unterbrechung in der Anschlussleitung ab Zündschloss. Gewissheit erlangst Du durch "hot wire" zwischen Batterieplus und Klemme 15. Startet jetzt der Motor, war es das Zündschloss bzw. seine Zuleitungen. Wenn nicht, dann

2. Spannungsabfall an der Zündspule prüfen. Klemme 1 Zündspule (grün) max. eine Minute (Überhitzungsgefahr) mit Prüfschnur an Masse legen. Spannungsabfall zwischen Batterieplus und Klemme 15 max. 1,5 V. Wenn nicht, alle Kabel mit geschaltetem Plus (meist schwarz) zwischen Zündspule, Killschalter, Zündschloss und Steuergerät auf guten Anschluss und/oder Durchgang prüfen. Ist jedoch der Spannungsabfall wie oben messbar,

3. Spannungsabfall am Steuergerät prüfen - Stecker dabei n i c h t abziehen. Spannung zwischen Klemme 2 und Klemme 4 prüfen - soll gleich sein wie Batteriespannung bei eingeschalteter Zündung. Wenn nicht, das Kabel von Zündschloss zum Steuergerät auf Durchgang prüfen. Heißer Kandidat ist hier der 3polige Verbindungsstecker am Hauptkabelbaum, der den Zündstrom abzweigt. Ist der Spannungswert in Ordnung,

4.0 Spannungsversorgung am Zündauslöser überprüfen. Z ü n d u n g a u s s c h a l t e n ! Spannung am Steuergerät wie unter 3.) zwischen Klemme 3 und Klemme 5 prüfen. Sie muss mindestens 5 V betragen. Wenn nicht, den 7-fach-Stecker vom Steuergerät abziehen. Leitung Klemme 5 herausziehen, Stecker wieder aufstecken, zwischen (herausgezogener) Leitung 5 und Klemme 4 Ampèremeter schalten. Sorgfältig vorgehen, da hier die Gefahr von Messfehlern am größten. Zündung einschalten. Zwei Ergebnisse denkbar:

4.1 zwischen 3 und 20 mA: Steuergerät defekt. 4.2) unter 3 mA oder größer als 20 mA: Hallgeber defekt.

Ist die Spannung aber in Ordnung (Ziff. 4.0: 5 V), muss die Funktion des Steuergeräts überprüft werden. Kerze(n) herausschrauben, einstecken, g u t an Masse legen. Stecker des Z ü n d a u s l ö s e r s abziehen. Dreifachstecker vom Hauptkabelbaum abziehen. Zündung einschalten. Mittleren Pol mit Prüfschnur versehen und damit kurz an Masse tippen. Die Zündkerzen müssen funken. Wenn ja, sind Steuergerät, Zündschloss, Killschalter und ditto Zuleitungen in Ordnung und es bleiben Hallgeber und Zündspule als Verdächtige.

5. Doppelzündspule durchmessen. Zwischen Klemme 1 und 15 (primär, Niederspannung): 1,15 - 1,32 Ohm. Zwischen Klemme 4 a und 4 b (sekundär, Hochspannung): 7,5 - 9,2 KiloOhm. Stimmen diese Werte, zunächst noch Hochspannungs-Zündgeschirr testen - einfacher Durchgang per Ohmmeter bzw. "Handauslösung" an der Zündspule - Achtung: Hochspannung! - An Klemme 15 Batterieplus, an Klemme 1 Minus - nur kurzzeitig testen! - wird Minus unterbrochen und es funkt dann kräftig an den Kerzen, sind die Hochspannungsteile in Ordnung. Gelingt dies,

6. bleibt der Hallgeber übrig. Motor auf "Z" drehen. Zündung einschalten. Spannung zwischen Klemme 2 und Klemme 6 am Steuergerät messen. Zeigt sich kein Ausschlag, Motor bei eingeschalteter Zündung 1 x vorsichtig durchdrehen (= evtl. Einstelldifferenz so ausschließen) wieder in Richtung "Z". Jetzt abgelesene Spannung muss kleiner/gleich 0,4 V betragen. Zeigt sich nichts, ist der Hallgeber defekt. Ist jedoch der Spannungswert i. O., dann ist (ungeachtet 4.1 und 4.2) die Zündbox defekt.

Ohne Gewähr bei evtl. Fehlern - Gefahren beachten bei Hochspannung bzw. blanken Niederspannungsanschlüssen!